SPD Witzenhausen

Neuwahlen und Ehrung für 50 Jahre SPD

Veröffentlicht am 21.10.2018 in Allgemein

Am 20.10.18 wählte der SPD Ortsverband Witzenhausen in Rossbach einen neuen Vorstand. Im Rahmen der Erneuerung wurde Jens Lange zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt. Der langjährige Vorsitzende Markus Keil entschied sich nach 6 Jahren nicht mehr für den Vorsitz zu kandidieren und unterstützt den Vorstand zukünftig als Stellvertretender Vorsitzender.

Außerdem wurden als Stellvertretende Vorsitzende Birgitt Kramer, als Schriftführer Peter Schill und als Kassenwart wurde Rüdiger Träbing gewählt. Zu Beisitzern wurden Tobias Bindbeutel, Niklas Krumbein, Jörg Felmeden, Birgit Werner und Klaus-Dieter Hagedorn gewählt.

In seiner Antrittsrede dankte Jens Lange den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern für ihre Arbeit und dankte auch Markus Keil für seinen Einsatz für die SPD in den vergangenen Jahren als Vorsitzender.

Gemeinsam werde man jetzt die Erneuerung der Partei in Witzenhausen angehen und mit Reformen bereit machen für die Zukunft. Die Witzenhäuser SPD steht für eine Politik für Witzenhausen und für seine Bürger*innen und dies muss stärker spürbar werden.

Herbert Hildebrand wurde direkt im Anschluss vom 1. Vorsitzenden Jens Lange für 50 Jahre SPD Mitgliedschaft geehrt. In seinen 50 Jahren in der SPD ist er immer mit Leidenschaft und Tatendrang dabei gewesen und dafür dankt ihm die SPD. Die Hochs und Tiefs, die er in diesen Jahren erlebte, konnten seine Treue zur Sozialdemokratie nie erschüttern.

Er war immer da, wenn er gebraucht wurde und so bot er auch nach der Ehrung an zu helfen wo die Stadt ihn benötige und das zeigt warum Witzenhausen und die SPD dankbar sein kann einen solchen Menschen zu haben.

Die SPD freut sich auf viele weitere Jahre mit Herbert Hildebrand in ihren Reihen.

Auf dem Bild sind zu sehen von links: Markus Keil, Jens Lange, Werner Fortmann-Valtink, Peter Schill, Herbert Hildebrand, Birgit Kramer, Rüdiger Träbing

 

SPD Werra-Meißner

Hier geht es zur SPD WMK

SPD Unterstützen

Hier Mitglied werden